GGS St. Barbara

eine Schule für alle




Gemeinsames Lernen





Grundgedanke:

Ziel des Gemeinsamen Lernens ist es, allen Kindern durch individuelle Förderung die Teilnahme am wohnortnahen Regelschulunterricht zu ermöglichen. Die Schule fördert dabei die vorurteilsfreie Begegnung von Menschen mit und ohne Behinderung. In der Schule werden sie in der Regel gemeinsam unterrichtet und erzogen.

Schülerinnen und Schüler, die auf sonderpädagogische Unterstützung angewiesen sind, werden nach ihrem individuellen Bedarf besonders gefördert, um ihnen ein möglichst hohes Maß an schulischer Eingliederung, gesellschaftlicher Teilhabe und selbstständiger Lebensgestaltung zu ermöglichen.

 

Dabei leiten uns folgende Prinzipien:

Wir erziehen unsere Kinder zu starken Persönlichkeiten, die ihre Zukunft gestalten können. Wir unterstützen sie, bei der Entwicklung zu selbstbewussten und eigenverantwortlichen Persönlichkeiten.

Wir gehen aufmerksam miteinander um und fördern den gegenseitigen Respekt.

 

Wir gestalten einen lebendigen, individuellen und kompetenzstärkenden Unterricht. Dabei motivieren wir unsere Kinder, entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten, ihre Leistungen unter Beweis zu stellen. Wir fördern und fordern individuelle Fähigkeiten und besondere Begabungen unserer Kinder. Wir helfen unseren Kindern, ihre individuellen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen, damit sie lernen, mit ihren Stärken und Schwächen umgehen zu können.

In unserer Schule wird der Unterricht als Gemeinsames Lernen für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung im Klassenverband oder in der Lerngruppe erteilt. Hierbei sind Formen innerer und äußerer Differenzierung möglich. Dies gilt auch für die Schülerinnen und Schüler, die zieldifferent unterrichtet werden.

Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit zahlreichen Partnern zusammen, um eine möglichst umfassende Unterstützung während der Grundschulzeit bieten zu können. Auch schon vor Schuleintritt und beim Übergang in die weiterführenden Schulen wollen wir damit Voraussetzungen für einen gelingenden Übergang schaffen.