OGS und Betreuung

Wie startet Ihr Kind in einen Nachmittag in der OGS/Betreuung?

Insgesamt gibt es 3 Gruppen, die von fest zugeordneten Betreuungskräften geleitet werden. Betreuungs- und OGS-Kinder sind in den Gruppen gemischt. Nach dem Unterricht kommen die Kinder in ihrer Stammgruppe an. Dort wird die Anwesenheit überprüft, Abläufe werden besprochen und Probleme geklärt. Von dort aus geht es dann weiter in das Nachmittagsprogramm. Für OGS-Kinder bedeutet das: Mittagessen, Hausaufgaben und Spiel-, Bastel-, und Bewegungszeit. Die Betreuungskinder nehmen nicht am Mittagessen oder den Hausaufgaben teil.


Wie sieht es in den OGS-Räumlichkeiten aus?

Zur Verfügung stehen folgende Räume in der OGS:

  • drei OGS – Räume für die Gruppen, das Freispiel und z.T. für die AG-Angebote
  • Klassenräume im Erdgeschoss für die Hausaufgabenzeit
  • Klassenräume, z.B. Computerraum für AG-Angebote
  • Schulhof
  • Mensa der Realschule zum Mittagessen
  • Foyer mit Leseinsel
  • Turnhalle für AG-Angebote

Hier ein Einblick in die OGS-Räumlichkeiten (Durch Anklicken werden diese vergrößert):






Zu welchen Zeiten wird Ihr Kind betreut? 

OGS:
Zeiten: Unterrichtsschluss bis spät. 16.30 Uhr
Mögliche Abholzeiten: 15 Uhr und 16 Uhr

Betreuung:
Zeiten: Unterrichtsschluss bis 13.15 Uhr

Die Kinder kommen an fünf Tagen in der Woche in die OGS (Ausnahmen aus wichtigen Gründen lassen sich regeln). Änderungen nach der neuen Erlasslage werden im nächsten Vertrag beachtet. (flexiblere Zeiten)

Die Kinder gehen im Anschluss an den jeweiligen Unterrichtsschluss direkt in die Räumlichkeiten der OGS und von dort aus starten alle weiteren Aktivitäten. Dies gilt auch im Fall von Vertretungsunterricht oder bei Unterrichtsausfall. Individuelle Absprachen zwischen Schule und OGS sorgen dafür, dass kein Kind unbetreut bleibt. An verkürzten Schultagen, schulfreien Tagen (z.B. wegen Lehrerfortbildung) erfolgt eine Bedarfsabfrage und die Betreuung in Notgruppen. 

Ferienangebote für die Sommerferien und zum Teil für die Herbstferien werden nach Bedarf durch die Stadt und zum Teil über andere Anbieter geregelt. 

Abholzeiten (15.00 Uhr oder 16.00 Uhr) werden zu Schuljahresbeginn individuell abgefragt und vermerkt. Grundsätzliche Änderungen werden bitte immer schriftlich oder persönlich im Voraus mitgeteilet und nicht über die Kinder ausgerichtet. Zwischen den Abholzeiten ist die Tür geschlossen und wird nur bei vorher abgesprochenen Ausnahmen geöffnet. 


Werden in der OGS Hausaufgaben gemacht?

Für OGS-Kinder findet montags bis donnerstags eine Hausaufgabenbetreuung statt. Diese wird durch OGS-Personal und unterstützend auch durch Lehrerinnen und Lehrer durchgeführt. Da es freitags nur eine Lesehausaufgabe gibt, findet an diesem Tag keine Hausaufgabenzeit statt. Es werden ausreichend Raum und Zeit zur Verfügung gestellt. Für Klasse 1 und 2 ca. 20 bis 30 Minuten. Für Klasse 3 und 4 ca. 45 bis 60 Minuten. Das Personal achtet auf eine ruhige Arbeitsatmosphäre und sorgt für eine erfolgreiche Arbeit an den Hausaufgaben. Natürlich bemühen wir uns auch Fragen zu beantworten und bei Problemen zu unterstützen. Dennoch ist die Hausaufgabenbetreuung  keine Hausaufgabenhilfe oder Einzelbetreuung für jedes Kind.

Das Personal zeichnet die gemachten Hausaufgaben ab, wobei dies "gesehen, aber nicht durchgehend kontrolliert" bedeutet. Somit sind Sie als Eltern weiterhin in der Verantwortung, regelmäßig Kenntnis zu nehmen, zu überprüfen und ggf. mit dem Lehrer Kontakt aufzunehmen.

Die OGS gibt zusätzlich Rückmeldung an die Lehrer über ein OGS - Hausaufgabenheft.

Wie gestaltet sich ein OGS-Nachmittag?

Nach dem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa der Realschule und neben der Hausaufgabenbetreuung erwarten die Kinder am Nachmittag folgende Angebote:

  • freie Spielzeiten mit diversen Themenschwerpunkten in den Räumen (z.B. Legoecke, Puppenecke, Bastel- und Maltisch, Kicker etc.)
  • Spielzeiten auf dem Schulhof bei schönem Wetter
  • ein ansprechendes AG-Angebot (z.B.  Tanzen, Sport, Basteln)

Wie ist die Verpflegung organisiert?

Unser Ziel:         Alle Kinder essen mit!

Im Einzelfall kann dies auch das selber mitgebrachte Brot, Obst etc. sein.

Das Essen wird von einem externen Anbieter angeliefert und im Speisesaal der Realschule ausgegeben (natürlich nach geltenden Hygienevorschriften).

Die Kinder, die an späten AGs  teilnehmen, z.B. Fußball am Freitag, essen im Anschluss in den Räumen der OGS, wo das Essen aufgewärmt wird.

Die Kosten pro Mahlzeit und Kind betragen 2,70 €

Familien, die Hilfen empfangen, erhalten den vollen Betrag vom Leistungsträger zurück. Dazu muss ein sogenannter BUT-Antrag gestellt werden. Wir beraten Sie gern!

Wie ist die Bezahlung geregelt?

Die Zahlung des gesamten Essens erfolgt für den kommenden Monat zu Monatsbeginn bzw. Ende des Vormonats. Die Beträge werden taggenau eingesammelt und variieren daher von Monat zu Monat. Die Bezahlung erfolgt im Sekretariat bei Frau Körlings. Bei Fragen können Sie sich zudem an Frau Plümper wenden.

Kann das Essen abbestellt werden, wenn Ihr Kind krank ist oder fehlt?

  • Das Abbestellen des Essens ist bei kürzeren Fehlzeiten (bis 1 Woche) nicht möglich.
  • Bei langfristigen Erkrankungen oder geplanten längeren Fehlzeiten (z.B. Kuraufenthalte) kann das Essen abbestellt werden. Bitte sprechen Sie dazu Frau Plümper an.

Gibt es einen Nachmittagssnack?

Zusätzlich zum Mittagessen wird im Nachmittag allen Kindern frisches Obst und Gemüse angeboten.




Wie wird mit Konflikten in der OGS umgegangen?  

Grundregel: Jedes Kind wird mit seinen Problemen ernst genommen und angehört!

Ablauf bei Streitigkeiten unter der Kindern:

  • alle Beteiligten anhören               
  • Versuch, die Sachlage zu klären (möglichst wertungsfrei)               
  • Kinder anregen über ihr Verhalten nachzudenken und evtl. Fehlverhalten einzusehen             
  • Gemeinsam das Miteinander für die Zukunft festlegen               
  • Bei sehr ernsten Streitereien: Eltern werden informiert und hinzugezogen 

Welche Kosten entstehen für Sie als Eltern?  

Der Beitrag für die OGS pro Kind und Monat beträgt 55 €. Für die Betreuung verringert sich der Betrag auf 25€ pro Kind pro Monat.

Hinzu kommen die Kosten für das Mittagessen von 2,70 € pro Mahlzeit und Kind.

Hilfeempfänger können für den OGS- und Betreuungsbeitrag kostenfrei gestellt werden und erhalten auch für das Mittagessen den vollständigen Betrag zurück. Bitte sprechen Sie uns dazu an.


An wen können Sie sich wenden, wenn Sie weitere Fragen haben?

OGS-Leitung: A. Plümper

Email: a.pluemper.ogs[at]barbaraschule-setterich.de

Telefonnummer:   02401 602547